0163 6569769

Rückführungen

Das Leben geht nicht spurlos an uns vorbei. Neben den schönen Erlebnissen unseres Lebens prägen sich auch Erinnerungen an, die wir lieber vergessen möchten. „Zeit heilt alle Wunden“, sagt man. Doch nicht immer reicht es aus, das sprichwörtliche Gras über eine schlimme Sache wachsen zu lassen.
Verletzungen und schmerzhafte Geschehnisse prägen sich in unser Bewusstsein ein. Auch die scheinbar kleinen Verletzungen im Leben können sich wie Nadelstiche in unser Gedächtnis einprägen und zu einer schmerzhaften Wunde werden. Machen wir nämlich die gleiche negative Erfahrung wieder und wieder, können sie eine enorme Dynamik entwickeln.

Wie gehen wir mit Verletzungen um?

Es liegt wohl in unserer Natur, das wir uns uns negativen Dingen nicht gern stellen. Wir vermeiden die Konfrontation. Darum lassen wir sie – aus den Augen, aus dem Sinn – und  wie in einen luftdichten Behälter tief in in unserem Bewusstsein verwinden. Mit dem Etikett „bitte nicht öffnen“ können so sie viele Jahre überdauern, ohne jedoch an Brisanz zu verlieren.
Doch spätestens, wenn wir feststellen, dass wir bestimmte Lebensbereiche meiden, oder wir uns auf eine Weise verhalten, die uns mehr schadet als nützt, sollten wir aktiv werden. Es ist ganz sicher kein Zeichen von Schwäche, die Schatten der Vergangenheit los werden zu wollen. Es gehört schon etwas Mumm dazu, sich darauf einzulassen und die alten Erinnerungen wieder hervorzukramen.

Rückführungen sind eine bewährte Weise, um schmerzliche Erfahrungen, wie sie bei einer posttraumatischen Belastungsstörung zu Grunde liegen, aufzuarbeiten. Dabei müssen die Ursache gar nicht in früheren Leben suchen. In nahezu allen Fällen finden wir die entscheidenden Ereignisse in diesem Leben. Ich habe die Techniken der narrativen Expositionstherapie im Laufe meiner Ausbildung gelernt und in schon bald danach erfolgreich praktiziert. Meine ersten Klienten waren Arbeitskollegen und Freunde, die unmittelbar nach einem Unfall unter Schock standen und Hilfe suchten.

Ziel ist die Befreiung von seelischem und körperlichem Unbehagen, so dass Sie sich wieder dem Leben im Hier und Jetzt zuwenden können. Ich begleite Sie sicher und einfühlsam durch die belastenden Erlebnisse und helfe Ihnen, sich von dem Ballast zu befreien. Wir bleiben in jedem Moment auf „sicherem“ Boden. Wir gehen wie beim Mikadospiel vor. Bei diesem Spiel geht es darum, nur das oben liegende Hölzchen abnehmen, ohne die anderen Hölzchen zum Wackeln zu bringen. In unseren Rückführungssitzungen arbeiten wir ähnlich sensibel. Meine Methode bringt die nur Erlebnisse an die Oberfläche, die der Klient auch bewältigen kann. Hypnoseartigen Techniken dabei nicht zum Einsatz. Erfahrungsgemäß dauert es nur einige Stunden, bis Sie eine positive Wirkung spüren.

Möchten Sie noch mehr erfahren?

Jetzt unverbindlich informieren