0163 6569769

Normal kann jeder – sind Sie eine echte Persönlichkeit?

Haben Sie sich in letzter Zeit mal lächerlich gemacht?

So, dass man Sie mit großen Augen angestarrt hat?

Oder hat man wenigstens peinlich berührt weg geschaut?

Passiert Ihnen das öfter? Und es ist Ihnen noch nicht mal unangenehm?

Gratulation, dann gehören Sie wahrscheinlich zu den Leuten, die nicht normal sind.

Die moderne Erziehung, oder was dafür gehalten wird, hat Sie noch nicht „normal“ gemacht – Ihre Persönlichkeit ist nicht genormt.

Als Papa kennt man ja solche Szenen. Als meine Tochter noch klein war, füllte sie ihren kleinen Einkaufswagen mit dutzenden von Joghurtbechern. Die anderen Kunden fanden das süß – aber das sollte sich gleich ändern.

Ich erklärte ihr, dass wir so viel Joghurt nicht brauchten, und begann, die überflüssigen Becher zurück in die Kühltheke zu räumen.

Trotziges Gebrüll verwandelte die entzückten Blicke in stummen Tadel. Dies ist wieder mal so eine Situation, in der man entweder so handelt, wie Leute es erwarten, oder wie man es für richtig hält.

Wahrscheinlich sollte ich in den Augen der Zuschauer meine Tochter mit Zuckerzeug und Tadel konditionieren, damit ich die öffentliche Ruhe nicht störe.

Darum mache ich mir nicht so schrecklich viel Sorgen, wenn ich Individuen dieser Spezies aus ihrem wunderbaren Dauerschlaf reiße.

Meine Tochter hat mittlerweile auch einige Joghurtbecher zurückgestellt und dabei ist ein Becher hingefallen und hat eine rosa Pfütze auf dem Boden hinterlassen.

Natürlich bitte ich eine junge Frau vom Supermarkt um Küchenpapier zum Aufwischen, bekomme aber statt dessen die kühle Information, dass sie das schon erledigt. Na, bitte schön.

Normal sein oder echt am Leben

Vielleicht wundern Sie sich jetzt, warum ich so ausführlich über meine Tochter schreibe. Der Grund ist einfach: Die Art und Weise, wie jemand mit Kindern umgeht, zeigt sehr viel über seine Persönlichkeit und sein Menschenbild.

Unser Leben, das echte Leben ist voller Bewegung. Es beinhaltet so viele Aktivitäten und ein Gewusel aus Emotionen und Reaktionen.

Teil dieser Aktivitäten sind natürlich unsere Kinder in ihrer Natürlichkeit und Spontaneität. Das fordert uns auch schon öfter einmal heraus. Das halten nur echte Persönlichkeiten aus. Wollen wir dieses echte Leben der Normalität opfern? Weil sich diese Leute daran stören, wenn sie mit etwas konfrontiert werden, was nicht der sogenannten Norm entspricht?

So, wie wir mit unseren Kindern umgehen, gehen wir auch mit unseren eigenen Problemen um. Hier zeigt sich die wahre soziale Kompetenz. Denn das ist eine der wunderbaren Eigenschaften der Kinder: Sie verstellen sich nicht. Sie geben uns so die Chance, uns von unserer wahren und besten und liebevollsten Seite zu zeigen.

Meine Tochter soll auch lernen, Rücksicht zu nehmen, ganz klar. Aber wenn die Persönlichkeit durch die Anpassung an die Normen verdeckt wird, geht das einfach zu weit. Das echte Leben ist nicht immer nett und süß und bunt wie die Bonbonwerbung. Das echte Leben ist manchmal laut, schlaflos, dreckig und nervig und gleichzeitig wunderbar aufregend.

Manfred Lütz beschreibt die verrückte Normalität unserer Gesellschaft unterhaltsam und gleichzeitig kritisch in seinem Buch: „Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen.“ beschreibt die grauen Mäuse der Gesellschaft und ihre Anpassung an die sogenannte Normalität. „Es gibt diese öden blassen Gestalten, an die man sich nicht erinnern kann, obwohl sie einem stundenlang gegenüber gesessen haben. Diese grauen Mäuse unserer Normalgesellschaft, deren Motto ist: Bloß nicht auffallen! In der Schule waren sie gut bis mittelmäßig, etwas streberartig, aber nur so sehr, dass die Klassenkameraden sich nicht herausgefordert fühlten. Seine Kleidung wählen sie stets so, wie es sich für den gepflegten Herrn gehört. Mann ist dann gut angezogen, wenn sich später keiner mehr erinnern kann, was er anhatte. Auch seine Meinungen liegen stets im Trend. Ein bisschen kritisch,. aber nicht zu viel.“

Die perfekt genormte Persönlichkeit wird sich eher Frühchinesisch für Säuglinge als eine eigene Meinung leisten. Denn Unauffälligkeit ist wohl seine höchste Tugend. Und so unscheinbar sind auch ihre Kinder. Sie sind nett und immer hübsch angezogen. Sie haben gelernt, sich so zu verhalten, dass es niemanden stört. Sie streiten sich nie. Machen sich nicht dreckig. Klettern nicht auf Bäume. Sie sehen fern oder machen Computerspiele.

Das echte Leben findet draußen statt. Nicht in einer behüteten Welt ängstlicher Menschen.

Wie möchten Sie wirklich sein? Wie viel Normalität ist normal? Und was gehört zu einer echten Persönlichkeit? Gute Fragen, vor allem, wenn man sie sich selbst stellt. Wenn Sie diesen Artikel bis hierhin gelesen haben, haben Sie sich wahrscheinlich schon einmal Gedanken darüber gemacht. Und wenn er Sie ein wenig amüsiert hat, dann haben Sie sich trotz allem Ihren Humor bewahrt. Und ein Lachen ist immer ein gutes Zeichen. Es zeigt, dass Leben in Ihnen steckt.